Bad-Lexikon

Von A wie Ablauf bis Z wie Zirkulationspumpe.

Hier erhalten Sie Erklärungen und Informationen zu den themenspezifischen Begiffen rund um das Bad und allem was zu einem Bad dazu gehört.
Klicken Sie auf die alphabetische Anzeige um sich Informationen anzeigen zu lassen.

A B C D E F G
H I J K L M N
O P Q R S T U
V W X Y Z

 

 

 

A

Abgang

Das rohrähnliche Anschlussstück an der Hausinstallation wird im allgemeinen Abgang genannt. Es ist das letzte Stück eines WC. Es wird zwischen horizontalen und vertikalen Abgängen vom Typ 00 und 01 unterschieden.Die wandhängenden heute üblichen WC Formen verwenden heutzutage aber ausschließliche horizontale Abgänge.

Accessoires

Zu finden sind Accessoires in den verschiedensten Farben, Materialien und Formen. Ihren Ideen sind durch die vielfältigen Angebote der verschiedensten Accessoires keine Grenzen mehr gesetzt. Es gibt Accessoires für jeden Geschmack, jeden Anspruch und für jede Stilrichtung. Durch die Vielfältigkeit der Accessoires können Sie schon mit wenigen Produkten wie z.B. Seifenschale, Wandleuchte, Handuchhalter oder aber auch durch einen Spiegel oder eine Ablage ihr Badezimmer modernisieren.

Acryl

ist ein Kunststoff für Dusch- und Badewannen. Acryl ist ein sich nie kalt anfühlender und sehr hautfreundlicher Kunststoff mit einer porenfreien Oberfläche. Acryl ist pflegeleicht und gleitfest, und die Farben wirken brillant. Evtl. Kratzer können ganz einfach mit Autopolitur entfernt werden. Zur laufenden Pflege und Erhaltung des Glanzes empfiehlt es sich, die Wanne gelegentlich mit Autopolitur aufzufrischen.

Armaturen

Damit bezeichnet man in der Regel die Wasserhähne für Waschbecken, Badewanne, Dusche und Bidet. Aber auch in sanitär- und heizungstechnischen Bereichen findet man den Begriff der Armatur.

nach oben


B

Badenduschen

Zum "Badenduschen" gibt es Badewannen mit einem geräumigen Duschbereich,
in denen auch ein komfortables Baden ermöglicht wird.
Im Duschbereich ist der Boden der Badewanne sehr eben. Sie eignen sich besonders für kleine Badezimmer oder wenn man Platz für andere Dinge im Bad haben möchte oder nicht ganz auf die Wanne verzichten will.
Einige Modelle gibt es auch mit Whirlpool.

Badewanne

Die Badewanne dient seit ihrer Erfindung der Ganzkörperreinigung.
In der heutigen Zeit wird viel Wert gelegt auf die Badewanne als Mittel zur Entspannung und des sich Verwöhnens oder für Gesundheitsbäder.

Badmöbel

Schränke im Badezimmer bedürfen einer speziellen Oberflächenbehandlung, damit sie feuchtraumgeeignet sind. Das A & O besteht in der Verarbeitung. Nur qualitativ gut verarbeitete Holzteile haben eine hohe Lebensdauer und bereiten Ihnen somit lange Freude. Im Bereich der Badmöbel ist es völlig falsch, nur das Billigste zu kaufen.

Bidetarmatur

Bidetarmaturen werden in zwei Kategorien aufgeteilt. Einmal gibt es diese Armaturen als Zweigriffarmatur oder zum anderen als Einhebelmischer. Einen weichen mit Luft angereicherten Wasserstrahl werden durch schwenkbare Ausläufe oder Ausläufe mit Kugelgelenkmousseur erzeugt.

Bidet

Bedeutet auf Französich "Kleines Pferd" und ist ein Sitzwaschbecken für die Intimpflege. Erfunden wurde es 1740. Bidets die an der Wand hängen sind mit ca. 400 Kilogramm belastbar.

Beleuchtung

Aus Sicherheitsgründen sollte alles was im Bad mit Strom zu tun hat Fachleuten überlassen werden. Die Beleuchtung spielt im Bad eine große Rolle. Lichtquellen an der Decke oder vielleicht noch über dem Spiegel sind nicht ausreichend. Akzente können mit Niedervolt Halogen Einbaustrahlern erzeugt werden. Werden Lichtquellen in Fensternähe in die Decke eingebaut und mit Glasdiffusröhren ausgestattet erzeugen sie eine Wirkung wie Tageslicht schon vor dem Sonnenaufgang.

Bodengleiche Dusche

siehe ebenerdige Dusche

Brauseschlauch

Der Brauseschlauch ist der Schlauch zwischen Wannenarmatur und Handbrause.

nach oben


C

Chrom

Als metallische Oberfläche für z.B. Armaturen und Accessoires wird oft Chrom verwendet. Die Bauteile sind meist aus Messing, die poliert, durch Elektrolyse gereinigt, dann hochglanzvernickelt und verchromt werden.

Clou

Der Clou ist eine spezielle Überlaufvariante für einen Waschtisch. Hier wird die Überlauffunktion durch den Ablauf realisiert. Die Vorteile bei einem Clou sind, das kein verdrecktes Überlaufloch entsteht und so eine sehr schöne Ästhetik realisiert wird.

Corian

ist ein strapazierfähiges und pflegeleichtes Material für Ablageflächen im Bad oder aber auch in der Küche. Es ist eine Mischprodukt aus Acryl und Mineralien. Es ist porenlos und bis zu 280 Grad Celsius hitzebeständig.

nach oben


D

Dampfdusche

Dampfduschen sind eine Kombination aus Whirlpool und Sauna: Der heiße Wasserdampf hat eine ähnlich erholsame, reinigende und entspannende Wirkung wie ein Saunabesuch und durch oftmals vorhandene Massagedüsen das Wellness-Gefühl eines Whirlpools. Die über den Tag hinweg angestrengte und teilweise auch verkrampfte Muskulatur kann einerseits entspannen, andererseits wird wiederum viel Energie mobilisiert. Dies kommt vor allem durch den Saunaeffekt, der sich während des Dampfduschens einstellt. Zusätzlich gibt es für die seelische Erholung die Ausstattung mit Farblicht und Musik.

Dreiloch-Armatur

Im Gegensatz zum Einhebelmischer bei dem nur ein Hahnloch benötigt wird, wird bei einer Dreilocharmatur der Auslauf und das Kalt- und Warmwassereinsteller separat in die drei Hahnlöcher verbaut. Es gibt hierfür spezielle Waschtische mit drei Hahnlöchern.

Drückerplatte

Hiermit wird die Spülbetätigung bei einem Wand-WC bezeichnet.

Dual Flush

Hierbei handelt es sich um eine "Doppelte Spülung". Es werden meistens 6 und 3 Liter Spülwasser verwendet.

Durchlauferhitzer

Ein Durchlauferhitzer ist ein fest an der Wand installiertes Gerät zur Warmwasserbereitung.
Er wird mit Strom oder Gas betrieben.

Duschenbaden

siehe "Badenduschen"

Duschgarnitur

Als Duschgarnitur bezeichnet man ein Komplettpaket aus Duschstange, Brauseschlauch, Handbrause und evtl. Seifenablage oder Lotionspender.

Duschkabine

Eine Duschkabine besteht aus 1 bis 3 Duschwänden (siehe Duschwand). Es gibt sie in sehr vielen unterschiedlichen Ausführungen in Bezug auf Maße, Bedienelemente und Farbe.Das gebräuchlichste Material ist Einscheiben-Sicherheitsglas (s. u.).

Duschrinne

Als Duschrinne bezeichnet man eine Form des Wasserablaufes bei sehr flachen Duschtassen oder bodengleichen bzw. ebenerdigen Duschen.
Die Ablaufrinne ist so breit bzw. lang wie die Dusche und wird wunderschön verkleidet entweder mit einer emailierten oder Edelstahlabdeckung.

Duschset

Zu einem Duschset gehört oftmals eine Duschgarnitur (s. o.) und eine Armatur (s. o.).

Duschstange

Die Länge der Duschstange beträgt zwischen 60 und 110 cm und dient zum Aufhängen der Handbrause. Es gibt auch individuell kürzbare Duschstangen.

Duschwand

Als Duschwand bezeichnet man einen Spritzschutz zum Duschen. Es gibt sie u. a. als Schiebe-, Pendel- oder einteilige Tür, mit versetztem Drehmoment oder Scharnieren an der Wand oder als feststehende gemauerte oder Glasvariante. Das am häufigsten verwendete Material ist ESG.

Duschwanne

Eine Duschwanne wird eingebaut, um Platz im Bad zu sparen oder weil der Einstieg in die Badewanne zu beschwerlich ist.

nach oben


E

Ebenerdige Dusche

Ebenerdige oder bodengleiche Duschen haben keine Einstiegskante. Ab einer gewissen Größe sind sie mit dem Rollstuhl befahrbar.

Eckeinstieg

Diese Bezeichnung kommt aus der "Welt" der Duschabtrennungen. Der Benutzer steigt über die Ecke in die Dusche wenn sich die Seitenteile zur Wand aufschieben oder aufdrehen.

Eckventil

Ist ein Ventil das den Warm- und Kaltwasseranschluss regelt. Hierbei geht die Wasserführung meist "um die Ecke". Aus diesem Grund wurde der Name Eckventil gewählt.

Eckwanne

Hierbei handelt es sich um eine Badewannenform die in der Ecke eines Raumes aufgestellt werden kann. Sie hat meistens die Außenform eines Viertelkreises.

Einhebelmischer

Siehe Hebelmischer

Einscheiben-Sicherheitsglas

Einscheiben-Sicherheitsglas (ESG) besteht aus einer einzigen, speziell wärmebehandelten Scheibe. Das Glas besitzt eine erhöhte Stoß- und Schlagfestigkeit. Wenn es bei hoher Belastung zerbricht, zerfällt es in kleinste Krümel ohne scharfe Kanten. Ganzglastüren bestehen konstruktiv bedingt grundsätzlich aus ESG. Das Glas kann nach der Wärmebehandlung nicht mehr bearbeitet (z. B. zugeschnitten) werden.

nach oben


F

Fachausstellung Bad

In der Bundesrepublik Deutschland gibt es ca. 2.000 Fachausstellungen im Sanitärhandel rund um das "Bad". In 3D Planungen können sich Kunden meist ihr neues Bad schon im Voraus ansehen.

Fertigduschen

Für Fertigduschen werden nur Anschlüsse für Wasser, Strom und Abwasser sowie eine ausreichende Fläche zur Aufstellung benötigt. Bei dieser Form der Duschen sind die Duschkabinen komplett mit Armatur, Abwasserpumpe und Warmwasserboiler vormontiert.

Feuerton

Ist ein spezielles Material aus Keramik. Durch Zumischung bereits gebrannter und zermahlener Keramik ist dieses Produkt maßhaltiger. Der Einsatz erfolgt bei großen Keramikteilen wie z.B. Doppelwaschtische oder Duschtassen.

nach oben


G

Geruchsabsaugung

Für ein richtiges Klima und Frischluft im Bad sorgen Lüftungsautomaten die z.B. auch in einigen Spülkastenmodellen integriert sind. Sie beseitigen Gerüche direkt am WC Becken.

Gleitstange

Ist eine Stange aus Metall die an der Duschwand befestigt ist. Sie dient zur Befestigung der Handbrause. Diese Art der Befestigung "gleitet" auf der "Stange" von oben nach unten oder von unten nach oben.

Granit

Granit ist ein Tiefengestein aus Quarz, Feldspat und Glimmer. Durch die Robustheit dieses Steins ist er für Bäder gut geeignet.

nach oben


H

Hahnloch

Ist ein Loch im Waschtisch welches für die Waschtischarmatur benötigt wird.

Halbsäule

Dient zur optischen Verkleidung des Siphons unter dem Waschbecken.

Handbrause

Die Wasserstrahleinstellungen einer Handbrause sind über "sanftes Perlen", für den mit Luft angereicherten Wasserstrahl und für die "harte" Duschmassage erhältlich. Durch einen Tastendruck kann der Strahl schnell umgeschaltet werden.

Hebelmischer

Es gibt sie für die Küche, das Waschbecken, die Dusche und die Badewanne. Sie sind mit einer Hand zu bedienen. In einer Hebelmischerarmatur befindet sich eine Kartusche oder Steuerpatrone, die den Wasserstrom dosiert. Durch Vermischung von kaltem und warmem Wasser wird die gewünschte Wassertemperatur erzielt.

nach oben


I

Installation

Fachhandwerker garantieren die schnelle Installation eines Bades mit möglichst wenig Schmutz.

Isolierung

Die Isolierung z. B. von Rohrleitungen dient in erster Linie zum Wärmeschutz und Tauwasserschutz.

nach oben


J

In diesem Bereich werden demnächst Aktuallisierungen vorgenommen

nach oben


K

Kartusche

Unter einer Kartusche versteht man ein Steuerungsinstrument bei Einhand Armaturen welches das Mischungsverhältnis von kaltem und warmen Wasser regelt.

Kombiwanne

Ist eine Kombination aus Badewanne und Duschwanne.

Kopfbrause

Hierbei handelt es sich um eine Brause die fest an der Decke oder der Wand über dem Kopf installiert ist.

nach oben


L

Lüften

Nach dem Baden oder dem Duschen sollte man, um Schäden durch Kondenswasser und Schimmelpilz zu vermeiden, lüften.

Luftsprudler

Der Luftsprudler wird auch Strahlregler oder Mischdüse genannt. Er befindet sich am Wasserauslauf einer Armatur (Badewanne, Waschbecken, Bidet). Der Luftsprudler hat die Aufgabe, den Wasserstrahl zu formen und einen weichen Strahl zu erzeugen, um Wasser- und Energiekosten zu sparen.

Luxus

Die effizienteste und preiswerteste Art der Körperreinigung ist Duschen; und somit kein Luxus. Man sollte aber die Möglichkeiten zur Komfortsteigerung nutzen und im Badezimmer eine angenehme Atmosphäre schaffen.

nach oben


M

Marmor

Ist der edelste Naturstein der für Badausstattungen verwendet werden kann. Es gibt ca. 2.500 unterschiedliche Sorten dieses kristallisierten Steins aus Kalk.
Die verschiedenen Sorten kommen aus Brasilien, Italien, Spanien, Portugal, Griechenland, Türkei, Deutschland und Indien.

Masterbad

Ist das "Hauptbad" eines Hause. Typischerweise ist es auch das einzige Badezimmer des Hauses. Es hat immer eine "Dusche" und / oder eine Badewanne.

Mineralguss

Mineralguss ist ein Werkstoff, der aus mineralischen Füllstoffen wie Quarzkies, Quarzsand und Gesteinsmehl und einem geringem Anteil Epoxid-Binder besteht. Er besitzt gute Dämpfungseigenschaften und reagiert nur sehr langsam auf Temperaturänderungen. Chemisch und mechanisch ist er beständig gegen aggressive Medien wie
Öle, Laugen, Säuren etc..
Größere Bauteile können durch Klebverbindungen zusammengesetzt werden
(Naht nicht sichtbar).

nach oben


N

Nackenstütze

Ist ein wasserfestes, auflegbares oder aufsteckbares Nackenkissen das die Position des Kopfes am Badewannenrand stützt.

Nagelbrause

Hier stehen die Düsen am Brausekopf wie Nägel hervor. Es werden viele besonders harte und feine Strahlen erzeugt.

nach oben


O

Oberflächenveredelung

Im Bad sind durch Feuchtigkeit alle Produkte besonderen Belastungen ausgesezt. Ein wesentliches Qualitätskriterium ist deshalb die Oberflächenveredelung von Armaturen, Profilen von Duschabtrennungen und bei Bademöbeln.

nach oben


P

Prüfzeichen

Für geprüfte Sicherheit sollten sie beim Kauf auf das GS Signet und das TÜV Siegel achten.

nach oben


Q

Qualität

Ein Begriff der Dienstleistungen, Produkte usw. definiert.

nach oben


R

Rechteckwanne

Ist ein Sammelbegriff für alle Wannenformen mit einem Rechteck als Außenkontur. In Deutschland ist die Standardabmessung 170 cm x 75 cm.

Restwasserentleerung

Hier handelt es sich um einen Begriff aus der Whirlpool-Technik. Es wird das Badewasser selbständig aus dem Rohrleitungssystem des Whirlpools entfernt.

Röhrensiphon

Durch das Wasser, welches der Siphon im unteren Teil behält, werden Faulgase des Abwassersystems abgehalten. Es besteht eine geringe Verstopfungsgefahr.

Rosette

Als Rosette bezeichnet man eine Blende, um z. B. den Eintritt von Rohren in die Wand abzudecken. Es gibt sie in verchromt und aus Kunststoff.

nach oben


S

Sanitäracryl

siehe Acryl

Sanitärarmaturen

Sanitärarmaturen sind z. B. Mischbatterien, Einhandmischer, Einhebelmischer usw.
Die gebräuchlichste Verwendung heute ist der Hebelmischer.

Sanitärtechnik

Die Sanitärtechnik deckt den Bereich der Gesundheit und Hygiene im privaten und öffentlichen Bereich ab.

Silikon

Wird im Bad für flexible Fugen verwendet. Im Sanitärbereich mit Pilz hemmender Wirkung.

Sparen

...können Sie natürlich mit uns!

Spülkasten

Ein Spülkasten ist eine Vorrichtung, die bei WC-Becken dafür sorgt, dass die WC-Schüssel mit darin enthaltenen Fäkalien zur gewünschten Zeit mit Wasser durchgespült wird. Den Spülkasten gibt es als Unterputz-, Aufputz- und hochhängende Variante.

Schwallbrause

Schwallbrausen werden fest in der Wand installiert. Sie geben einen breiten und kräftigen Schwallstrahl mit einem Durchlauf von ca. 2 Litern Wasser pro Sekunde ab.

Schwarzwasser

Ist eine Art Schmutzwasser welches mit dem Abwasser des WC's in Berührung gekommen ist.

Schwimmerventil

Das Schwimmerventil oder auch Füllventil genannt ist durch einen Schwimmer gesteuertes Ventil und gehört zum Spülkasten. Wird beim Füllen des Spülkastens ein bestimmter Pegelstand unterschritten, öffnet sich das Ventil.
Beim Erreichen eines Sollpegels schließt es sich wieder.

nach oben


T

Tellerkopfbrause

Bei einer Tellerkopfbrause ergießt sich das Wasser zentral, direkt und großflächig über Kopf und Schulter des Duschenden. Der ganze Körper wird in einen „Wassermantel“ eingehüllt und es entsteht ein neues, intensives Wärmeerlebnis.

Teppichboden

Für das Bad muß ein textiler Bodenbelag syntetisch und verrottungsfest sein.

Thermostat

Thermostatarmaturen im Bad erhöhen den Komfort und die Sicherheit. Gleichzeitig können Sie sparen. Die Wassertemperatur lässt sich anhand einer Gradskala einstellen und das Wasser fließt in der gewählten Wunschtemperatur, wenn das in der Leitung stehende Wasser ausgelaufen ist. Das Regulieren wie bei Zweigriffarmaturen (rechts kalt, links warm) entfällt und der Wasserverbrauch sinkt somit erheblich.
Ein Anschlag bei 38° C verhindert, dass sich Kinder oder alte Menschen z. B. beim Baden verbrühen. Der Anschlag muss manuell überwunden werden.
Thermostatarmaturen fangen Druckschwankungen in der Wasserleitung auf. In ihnen ist ein Thermoelement enthalten, das die eingestellte Wassertemperatur reguliert.

Tiefspüler

Vorteile eines Tiefspülers sind weniger Geruchsbelästigung. Die Exkremente des "Nutzers" fallen direkt in das im WC stehende Wasser.

Twinline

Auf unserer Homepage können Sie sich unter "Produkte - Badenduschen" umfassend über die Artweger Twinline 1 und Twinline 2 informieren.

nach oben


U

Überlaufloch

Ist ein schmaler Schlitz oder ein rundes Loch am Waschbecken unterhalb der inneren Oberkante. Wenn zu viel Wasser eingelassen wird, kann dieses über das Überlaufloch in das Abwassersystem fließen und nicht auf den Boden.

Unterfliesendusche

Bei der Unterfliesendusche werden die Duschwände in einem Profil, welches in die Wandfliesen mit eingearbeitet wird, montiert. Sie haben so gut wie keinen Rahmen auf der Wand und ein Höchstmaß an Dichtigkeit. Gleichzeitig entfällt bis auf wenige Zentimeter die Wartungsfuge (Silikonnaht).

Urinalbecken

Ein Urinalbecken ist eine Vorrichtung zum Urinieren im Stehen für Männer.

nach oben


V

Vakuum-WC

Hier zieht ein Vakuum System das Abwasser mit den Feststoffen in die Leitungen. Es ist ein sehr aufwendiges Hight-Tech System mit einem geringen Wasserverbrauch.

nach oben


W

Wellness

Der Begriff Wellness, erstmals 1654 in einer Monografie von Sir A. Johnson als „...wealnesse“ mit „gute Gesundheit“ übersetzt, steht nach modernem Verständnis für ein ganzheitliches Gesundheitskonzept und ist seit den 50er Jahren in den USA Oberbegriff einer seinerzeit neuartigen Gesundheitsbewegung. Das Lebensstilkonzept Wellness zielt ab auf Wohlbefinden, Spaß und eine gute körperliche Verfassung. Heute versteht man unter Wellness vor allem Methoden und Anwendungen, die das körperliche, geistige und/oder seelische Wohlbefinden steigern.

WC-Sitz

Der WC Sitz sollte körpergerecht geformt sein und aus einem pflegeleichten Material mit hygienischer, porenfreier und glatter Oberfläche bestehen. Er sollte eine Klippvorrichtung zum Aushaken von Sitz und Deckel zur einfachen Reinigung haben.

WC-Spülkasten

Spülkästen lassen die benötigte Wassermenge zu Spülung in das WC Becken spülen. Einige Spülkästen sind mit einer Vorrichtung zur Geruchsabsaugung ausgestattet.

Whirlpool

Ein Whirlpool, auch Jacuzzi oder Hottub genannt, ist eine Wanne (rund, quadratisch, rechteckig, oval etc.) mit einer oder mehreren Düsen. Dem Wasser kann zusätzlich Luft beigemischt werden, was einen mehr oder minder starken Auftrieb des Körpers erzeugt. Neben dem meist als angenehm entspannend empfundenen „Wassersprudelbad“ sorgen die Wasserstrahldüsen für eine Massage verschiedener Körperregionen (Rücken, Fuß, Schenkel etc.) meist kräftig und punktuell. Whirlpools gibt es auch mit Farb- und/oder Lichttherapie zur vollendeten Entspannung.

nach oben


X

Hier sind noch keine Einträge vorhanden

nach oben


Y

Hier sind noch keine Einträge vorhanden

nach oben


Z

Zweitbad

Um Gästen oder anderen Familienmitgliedern eine Ausweichmöglichkeit zu geben ist ein Zweitbad die optimale Lösung.

nach oben